Search the VMware Knowledge Base (KB)
View by Article ID

Ermitteln der Firmware- und Treiberversion für Netzwerk/Speicher in ESXi/ESX 4.x, ESXi 5.x und ESXi 6.x (2145129)

  • 0 Ratings

Symptoms

Haftungsausschluss: Dieser Artikel ist eine Übersetzung des zugrundeliegenden Artikels Determining Network/Storage firmware and driver version in ESXi/ESX 4.x, ESXi 5.x, and ESXi 6.x (1027206). Die Übersetzung des Artikels erfolgt auf einer Minimalbasis („Best Effort“), übersetzter Inhalt der Artikel kann veraltet oder inkorrekt sein. Schadenersatzansprüche sind vollständig ausgeschlossen.

Purpose

Dieser Artikel enthält eine Anleitung zum Ermitteln der Treiber- und Firmwareversionen für Hostbusadapter (HBA) und physische Netzwerkkarten für VMware vSphere ESXi/ESX 4.x und 5.x.

Resolution



Hinweis: In ESXi 5.x wird der Befehl swfw.sh mit dem Unterstützungspaket-Erfassungstool vm-support zur Verfügung gestellt. Mit dem Befehl swfw.sh können die Firmware- und Treiberversionen der mit dem Host verbundenen Hardware identifiziert werden. Verwenden Sie den folgenden Pfad, um den Befehl auszuführen:

# /usr/lib/vmware/vm-support/bin/swfw.sh

Abrufen von Treiber- und Firmwareinformationen des Hostbusadapters

So ermitteln Sie die Treiber- und Firmwareversion eines Hostbusadapters:
  • Weitere Informationen zum Ermitteln der Firmwareversion eines Hostbusadapters finden Sie unter Identifying the firmware of a Qlogic or Emulex FC HBA (1002413).
  • So rufen Sie die Treiberversion eines Hostbusadapters auf einem ESXi/ESX-Host ab:

    1. Öffnen Sie eine Konsole auf dem ESXi/ESX-Host. Weitere Informationen finden Sie unter Unable to connect to an ESX host using Secure Shell (SSH) (1003807) oder Using Tech Support Mode in ESXi 4.1 and ESXi 5.x (1017910).
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den aktuellen Treibertyp des Hostbusadapters abzurufen:

      # esxcfg-scsidevs -a

      Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

      vmhba0 ata_piix link-n/a ide.vmhba0 (0:7.1) Intel Corporation Virtual Machine Chipset
      vmhba1 mptspi link-n/a pscsi.vmhba1 (0:16.0) LSI Logic / Symbios Logic LSI Logic Parallel SCSI Controller
      vmhba32 ata_piix link-n/a ide.vmhba32 (0:7.1) Intel Corporation Virtual Machine Chipset


      Hinweis: Die zweite Spalte zeigt den Treiber, der für den HBA konfiguriert ist.

    3. Führen Sie folgenden Befehl aus, um die verwendete Treiberversion anzuzeigen:

      # vmkload_mod -s HBADriver |grep Version

      Führen Sie beispielsweise den folgenden Befehl aus, um den mptspi-Treiber zu überprüfen:

      # vmkload_mod -s mptspi |grep Version

      Version: Version 4.00.37.00.30vmw, Build: 721907, Interface: 9.0, Built on: May 18 2012


      In diesem Beispiel ist die Treiberversion 4.00.37.00.30vmw.

      So rufen Sie die Treiberversion für alle HBAs im System mit einem einzigen Befehl ab:

      # for a in $(esxcfg-scsidevs -a |awk '{print $2}') ;do vmkload_mod -s $a |grep -i version ;done

    4. Um den empfohlenen Treiber für die Karte zu ermitteln, muss die Anbieter-ID (VID), die Geräte-ID (DID), die ID des untergeordneten Anbieters (SVID) und die ID des untergeordneten Geräts (SDID) mit dem Befehl vmkchdev abgerufen werden:

      # vmkchdev -l |grep vmhba1

      000:16.0 1000:0030 15ad:1976 vmkernel vmhba1

      In diesem Beispiel lauten die Werte wie folgt:

      • VID = 1000
      • DID = 0030
      • SVID = 15ad
      • SDID = 1976

      So rufen Sie die Anbieterinformationen für alle HBAs im System mit einem einzigen Befehl ab:

      # for a in $(esxcfg-scsidevs -a |awk '{print $1}') ;do vmkchdev -l |grep $a ;done

    5. Durchsuchen Sie das VMware Compatibility Guide nach der Anbieter-ID (VID), der Geräte-ID (DID), der ID des untergeordneten Anbieters (SVID) und der ID des untergeordneten Geräts (SDID). In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise eine Textsuche durchführen, um die spezifische Karte einzugrenzen.

      Hinweis: Sie können die ESXi/ESX-Hostversion mit dem folgenden Befehl überprüfen:

      # vmware -v

Abrufen von Treiber- und Firmwareinformationen für Netzwerkkarten


So ermitteln Sie die Versionsinformationen für eine physische Netzwerkkarte in vSphere ESXi/ESX 4.x und 5.x:

  1. Öffnen Sie eine Konsole auf dem ESXi/ESX-Host. Weitere Informationen finden Sie unter Unable to connect to an ESX host using Secure Shell (SSH) (1003807) oder Using Tech Support Mode in ESXi 4.1 and ESXi 5.x (1017910).
  2. Rufen Sie eine Liste der Netzwerkkarten und -namen ab.

    Führen Sie in ESXi/ESX 4.x den folgenden Befehl aus:

    # esxcfg-nics -l

    Beispiel:

    # esxcfg-nics -l

    Name PCI Driver Link Speed Duplex MAC Address
    vmnic0 00:02:04.00 ACME Up 1000Mbps Full 01:23:45:67:89:AB
    vmnic1 00:02:05.00 ACME Up 1000Mbps Full 01:23:45:67:78:AC


    Führen Sie in ESXi 5.x den folgenden Befehl aus:

    # esxcli network nic list

  3. Führen Sie den Befehl ethtool -i aus, um verfügbare Informationen für eine der Netzwerkkarten anzuzeigen, wobei Sie den Namen aus Schritt 2 angeben:

    # ethtool -i VMNic_name

    Beispiel:

    # ethtool -i vmnic0

    driver: ACME
    version: 1.2.3a-1vmw
    firmware-version: 7.8.9
    bus-info: 0000:02:04.00


    Um Informationen von # ethtool -i für alle Netzwerkkarten gleichzeitig abzurufen, können Sie den folgenden Befehl ausführen:

    # for a in $(esxcfg-nics -l|awk '{print $1}'|grep [0-9]) ;do ethtool -i $a;done

    In ESXi 5.x kann auch der folgende Befehl verwendet werden:

    # esxcli network nic get -n vmnic#

    Hinweis: Wenn die Netzwerkkarte einen systemeigenen Treiber nutzt (ESXi 5.5 und höher), ist der Befehl ethtool nicht kompatibel. Sie müssen den Befehlssatz esxcli network verwenden, um Informationen zum Netzwerkadapter zu beziehen.

  4. Um den empfohlenen Treiber für die Karte zu ermitteln, muss die Anbieter-ID (VID), die Geräte-ID (DID), die ID des untergeordneten Anbieters (SVID) und die ID des untergeordneten Geräts (SDID) mit dem Befehl vmkchdev abgerufen werden:

    # vmkchdev -l |grep vmnic0

    002:01.0 8086:100f 15ad:0750 vmkernel vmnic0


    In diesem Beispiel lauten die Werte wie folgt:

    • VID = 8086
    • DID = 100f
    • SVID = 15ad
    • SDID = 0750

    Führen Sie den folgenden Befehl aus, um Anbieterinformationen für alle Netzwerkkarten im System abzurufen:

    # for a in $(esxcfg-nics -l |awk '{print $1}' |grep [0-9]) ;do vmkchdev -l |grep $a ;done

Sie können jetzt das VMware-Kompatibilitätshandbuch nach der Anbieter-ID (VID), der Geräte-ID (DID), der ID des untergeordneten Anbieters (SVID) und der ID des untergeordneten Geräts (SDID) durchsuchen. In einigen Fällen müssen Sie möglicherweise eine Textsuche durchführen, um die spezifische Karte einzugrenzen.

Hinweis: Überprüfen Sie die ESXi/ESX-Hostversion mit dem folgenden Befehl:
# vmware -v

Anhand der ESXi/ESX-Version und des Netzwerktyps ist Ihnen dann die Version des Treibers, der verwendet werden muss, bekannt. Treiber-Updates stehen auf der VMware-Downloadseite zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Installieren eines aktualisierten Treibers finden Sie unter Installing async drivers on ESXi/ESX 4.x (1032936) oder Installing async drivers on ESXi 5.x (2005205).

Additional Information

Weitere Informationen zu systemeigenen Treibern in ESXi 5.5 und höher finden Sie unter:

Diese Skriptinformationen gelten nur für ESXi 5.x.
  • Führen Sie den folgenden Befehl in ESXi 5.x aus, um die Treiberversion für alle HBAs im System abzurufen:

    esxcli storage core adapter list|awk '{print $1}'|grep [0-9]|while read a;do vmkload_mod -s $a|grep -i version;done

  • Führen Sie den folgenden Befehl in ESXi 5.x aus, um Anbieterinformationen für alle HBAs im System abzurufen:

    esxcli storage core adapter list|awk '{print $1}'|grep [0-9]|while read a;do vmkchdev -l |grep $a ;done

  • Führen Sie den folgenden Befehl in ESXi 5.x aus, um mithilfe von ethtool -i Informationen für alle Netzwerkadapter abzurufen:

    esxcli network nic list | awk '{print $1}'|grep [0-9]|while read a;do ethtool -i $a;done

  • Führen Sie den folgenden Befehl in ESXi 5.x aus, um Anbieterinformationen für alle Netzwerkkarten im System abzurufen:

    esxcli network nic list | awk '{print $1}'|grep [0-9]|while read a;do vmkchdev -l|grep $a;done

  • Führen Sie die folgenden Befehle aus, um die Treiber-VIBs (vSphere-Installationspakete) anzuzeigen, die zurzeit auf dem Host installiert sind:
    • esxcli software vib list kann zum Überprüfen der installierten VIBs verwendet werden
    • esxcli software vib list | grep xxx gibt einen bestimmten Treiber an: xxx

Tags

Deutsch German

See Also

Request a Product Feature

To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.

Feedback

  • 0 Ratings

Did this article help you?
This article resolved my issue.
This article did not resolve my issue.
This article helped but additional information was required to resolve my issue.

What can we do to improve this information? (4000 or fewer characters)




Please enter the Captcha code before clicking Submit.
  • 0 Ratings
Actions
KB: