Search the VMware Knowledge Base (KB)
View by Article ID

Unmounten einer LUN oder Trennen eines Datenspeichers/Speichergeräts von mehreren VMware ESXi 5.x/6.0-Hosts (2145101)

  • 0 Ratings

Symptoms

Haftungsausschluss: Dieser Artikel ist eine Übersetzung des zugrunde liegenden Artikels Unmounting a LUN or detaching a datastore/storage device from multiple VMware ESXi 5.x/6.0 hosts (2004605). Die Übersetzung des Artikels erfolgt auf einer Minimalbasis („Best Effort“), übersetzter Inhalt der Artikel kann veraltet oder inkorrekt sein. Schadenersatzansprüche sind vollständig ausgeschlossen.

Purpose

Dieser Artikel stellt Schritte zum Unmounten einer LUN von einem ESXi 5.x/6.0-Host bereit, was das Unmounten des Dateisystems und das Trennen des Geräts einschließt. Diese Schritte müssen für jeden ESXi-Host ausgeführt werden.

Hinweis: Die dokumentierte Methode, bei der der vSphere Client verwendet wird, ist auf das hostweise Trennen des Geräts begrenzt. Informationen zum Trennen eines Speichergeräts von mehreren Hosts gleichzeitig finden Sie unter Automatisieren von Trennvorgängen von Datenspeichern unter Verwendung von PowerCLI und vSphere SDK for Perl im Abschnitt Auflösung in diesem Artikel.

Informationen zum Unmounten eines Datenspeichers in ESXi/ESX 4.x finden Sie unter Removing a LUN containing a datastore from VMware ESXi 4x and ESX 4.x (1029786).

Resolution

Das Entfernen einer LUN in ESXi/ESX 4.x ist ein komplexer Vorgang. In ESXi 5.0 und höher wurden Verbesserungen vorgenommen, um den Vorgang zu vereinfachen, sodass Administratoren LUNs einfacher entfernen können.

Checkliste für das Unmounten einer LUN

Stellen Sie vor dem Unmounten einer LUN Folgendes sicher:
  • Wenn die LUN als VMFS-Datenspeicher verwendet wird, wird die Registrierung aller im VMFS-Datenspeicher gespeicherten Objekte aufgehoben (wie beispielsweise virtuelle Maschinen, Snapshots und Vorlagen), bzw. werden die Objekte in einen anderen Datenspeicher verschoben.

    Hinweis: Die Registrierung aller im VMFS-Datenspeicher gespeicherten CD/DVD-Images in den virtuellen Maschinen muss auch aufgehoben werden.

  • Der Datenspeicher wird nicht für vSphere HA-Taktsignale verwendet.
  • Der Datenspeicher ist nicht Teil eines Datenspeicher-Clusters. Weitere Informationen zu Datenspeicher-Clustern finden Sie im vSphere 5.1 Resource Management Guide oder vSphere 5.0 Resource Management Guide.
  • Der Datenspeicher wird nicht von Speicher-DRS verwaltet. Weitere Informationen zu Speicher-DRS finden Sie im vSphere 5.1 Resource Management Guide oder vSphere 5.0 Resource Management Guide.
  • Der Datenspeicher ist nicht als Diagnose-Coredump-Partition konfiguriert. Weitere Informationen finden Sie unter Configuring a diagnostic coredump partition on an ESXi 5.x host (2004299).
  • Storage I/O Control ist für den Datenspeicher deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Verwalten der Storage I/O-Ressourcen im vSphere 5.1 Resource Management Guide oder vSphere 5.0 Resource Management Guide.
  • Auf dem ESXi-Host ausgeführte Skripte oder Dienstprogramme von Drittanbietern haben keinen Zugriff auf die LUN, bei der Probleme auftreten. Wenn die LUN als Datenspeicher verwendet wird, heben Sie die Registrierung aller im Datenspeicher gespeicherten Objekte auf (wie beispielsweise virtuelle Maschinen und Vorlagen).
  • Wenn die LUN als RDM verwendet wird, entfernen Sie die RDM aus der virtuellen Maschine. Klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten, markieren Sie die RDM-Festplatte und klicken Sie auf Entfernen. Wählen Sie Von Festplatte löschen aus, wenn diese Option noch nicht ausgewählt ist, und klicken Sie auf OK.

    Hinweis: Dadurch wird die Zuordnungsdatei gelöscht, jedoch nicht der LUN-Inhalt.

  • Überprüfen Sie, ob die LUN bzw. der Datenspeicher als dauerhafte Scratch-Partition für den Host verwendet wird. Weitere Informationen zur dauerhaften Scratch-Partition finden Sie unter Creating a persistent scratch location for ESXi 4.x and 5.x (1033696).

    Mit diesem PowerCLI-Skript kann die aktuelle Scratch-Partition überprüft werden:

    $vcServer = "vCenter01"
    $cluster = "CL01"
    $esxCred = Get-Credential
    Connect-VIServer $vcServer | Out-Null
    #Connect to ESX hosts in cluster
    foreach ($esx in Get-Cluster $cluster | Get-VMHost) {
    Connect-VIServer $esx -Credential $esxCred | Out-Null
    Get-VMHostAdvancedConfiguration -Name "ScratchConfig.ConfiguredScratchLocation"
    }
Hinweis: Bei der Verwendung des vSphere Web Client mit vSphere 5.1, 5.5 und 6.0 werden nur diese Überprüfungen beim Vorgang zum Unmounten eines Datenspeichers ausgeführt:
  • Der Host sollte nicht über virtuelle Maschinen verfügen, die sich in diesem Datenspeicher befinden.
  • Der Host sollte den Datenspeicher nicht für HA-Taktsignale verwenden.

Abrufen der NAA-ID der zu entfernenden LUN

Im vSphere Client werden diese Informationen im Fenster „Eigenschaften“ des Datenspeichers angezeigt.

Führen Sie über den ESXi-Host diesen Befehl aus:

# esxcli storage vmfs extent list

Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

Volume Name VMFS UUID Extent Number Device Name Partition
----------- ----------------------------------- ------------- ------------------------------------ ---------
datastore1 4de4cb24-4cff750f-85f5-0019b9f1ecf6 0 naa.6001c230d8abfe000ff76c198ddbc13e 3
Storage2 4c5fbff6-f4069088-af4f-0019b9f1ecf4 0 naa.6001c230d8abfe000ff76c2e7384fc9a 1
Storage4 4c5fc023-ea0d4203-8517-0019b9f1ecf4 0 naa.6001c230d8abfe000ff76c51486715db 1
LUN01 4e414917-a8d75514-6bae-0019b9f1ecf4 0 naa.60a98000572d54724a34655733506751
1

Notieren Sie sich die NAA-ID des Datenspeichers, sodass Sie diese Information zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Vorgang verwenden können.

Hinweis: Sie können auch den Befehl esxcli storage filesystem list ausführen, mit dem alle Dateisysteme aufgeführt werden, die der ESXi-Host erkennt.

Unmounten einer LUN unter Verwendung des vSphere Client

Informationen zum Trennen eines Speichergeräts unter Verwendung des vSphere Client finden Sie im Abschnitt Speichergeräte trennen im vSphere 5.0 Storage Guide.

Achtung: Vor dem Ausführen der nachfolgend beschriebenen Schritte müssen Sie den Datenspeicher unter Verwendung der dokumentierten Methode unmounten. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Unmounten von VMFS- oder NFS-Datenspeichern im vSphere 5.0 Storage Guide.

So unmounten Sie eine LUN aus einem ESXi 5.0-Host unter Verwendung des vSphere Client:
  1. Wenn die LUN eine RDM ist, fahren Sie mit Schritt 2 fort. Andernfalls klicken Sie auf der Registerkarte „Konfiguration“ des ESXi-Hosts auf Speicher. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den zu entfernenden Datenspeicher und klicken Sie auf Unmounten.

    Das Fenster „Unmounten des Datenspeichers bestätigen“ wird angezeigt. Wenn die Voraussetzungskriterien erfüllt wurden, klicken Sie auf OK.

    Hinweis: Um einen Datenspeicher aus mehreren Hosts im vSphere Client zu unmounten, klicken Sie auf die Ansicht Hosts und Cluster > Datenspeicher und Datenspeicher-Cluster (Strg+Shift+D). Führen Sie die Aufgabe zum Unmounten aus und wählen Sie die entsprechenden Hosts aus, die nicht mehr auf den Datenspeicher zugreifen sollen, die in den nicht gemounteten Zustand versetzt werden sollen.

  2. Klicken Sie auf die Ansicht Geräte (unter Konfiguration > Speicher):



  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die NAA-ID der LUN (wie oben erwähnt) und klicken Sie auf Trennen. Das Fenster „Unmounten des Geräts bestätigen“ wird angezeigt. Wenn die Voraussetzungskriterien erfüllt wurden, klicken Sie auf OK. Die LUN ist unter dem Betriebszustand des Geräts als „Nicht gemountet“ aufgeführt.

    Hinweis: Die Funktion zum Trennen muss hostweise ausgeführt werden und wird nicht an andere Hosts in vCenter Server weitergegeben. Wenn eine LUN für eine Initiatorgruppe oder eine Speichergruppe von SAN bereitgestellt wird, muss die Funktion zum Trennen auf jedem Host in dieser Initiatorgruppe ausgeführt werden. Erst dann kann die Zuordnung der LUN in der Gruppe auf dem SAN aufgehoben werden. Wird dieser Schritt nicht befolgt, werden diejenigen Hosts in der Speichergruppe in einen APD-Zustand versetzt (Keine Pfade verfügbar, All-Paths-Down), in denen „Trennen“ für die LUN nicht ausgeführt wurde, deren Zuordnung aufgehoben wird.

  4. Stellen Sie sicher, dass die LUN erfolgreich getrennt wurde. Die Bereitstellung der LUN für den SAN kann dann sicher aufgehoben werden. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Speicher-Array-Anbieter.
  5. Führen Sie eine erneute Prüfung auf allen ESXi-Hosts durch, die über Sichtbarkeit auf die LUN verfügten. Das Gerät wird automatisch aus den Speicheradaptern entfernt.
Wenn das Gerät getrennt wurde, verbleibt es in einem nicht gemounteten Zustand, selbst wenn das Gerät erneut bereitgestellt wird (das heißt, der getrennte Zustand ist dauerhaft). Um das Gerät wieder online zu setzen, muss das Gerät verbunden werden.

Wenn Sie das Gerät dauerhaft auf einem ESXi-Host außer Betrieb nehmen möchten, entfernen Sie die NAA-Einträge manuell aus der Hostkonfiguration:
  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die dauerhaft getrennten Geräte aufzuführen:

    # esxcli storage core device detached list

    Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

    Device UID State
    ------------------------------------ -----
    naa.50060160c46036df50060160c46036df off
    naa.6006016094602800c8e3e1c5d3c8e011 off


  2. Führen Sie diesen Befehl aus, um die Informationen für die Gerätekonfiguration dauerhaft aus dem System zu entfernen:

    # esxcli storage core device detached remove -d NAA_ID

    Beispiel:

    # esxcli storage core device detached remove -d naa.50060160c46036df50060160c46036df
 

Unmounten einer LUN unter Verwendung der Befehlszeile

So unmounten Sie eine LUN aus einem ESXi 5.x/6.0-Host unter Verwendung der Befehlszeile:
  1. Wenn die LUN eine RDM ist, fahren Sie mit Schritt 4 fort. Andernfalls führen Sie diesen Befehl aus, um eine Liste aller Datenspeicher abzurufen, die für einen ESXi-Host gemountet sind:

    # esxcli storage filesystem list

    Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt, in der alle VMFS-Datenspeicher aufgeführt sind:

    Mount Point Volume Name UUID Mounted Type Size Free
    ------------------------------------------------- ----------- ----------------------------------- ------- ------ ----------- -----------
    /vmfs/volumes/4de4cb24-4cff750f-85f5-0019b9f1ecf6 datastore1 4de4cb24-4cff750f-85f5-0019b9f1ecf6 true VMFS-5 140660178944 94577360896
    /vmfs/volumes/4c5fbff6-f4069088-af4f-0019b9f1ecf4 Storage2 4c5fbff6-f4069088-af4f-0019b9f1ecf4 true VMFS-3 146028888064 7968129024
    /vmfs/volumes/4c5fc023-ea0d4203-8517-0019b9f1ecf4 Storage4 4c5fc023-ea0d4203-8517-0019b9f1ecf4 true VMFS-3 146028888064 121057050624
    /vmfs/volumes/4e414917-a8d75514-6bae-0019b9f1ecf4 LUN01 4e414917-a8d75514-6bae-0019b9f1ecf4 true VMFS-5 146028888064 4266131456

  2. Führen Sie diesen Befehl aus, um den eindeutigen Bezeichner der LUN zu suchen, in der der zu entfernende Datenspeicher untergebracht ist.

    # esxcfg-scsidevs -m

    Dieser Befehl generiert eine Liste der VMFS-Datenspeicher-Volumes und ihren zugehörigen eindeutigen Bezeichnern. Notieren Sie sich den eindeutigen Bezeichner (NAA_ID) für den Datenspeicher, der in den nicht gemounteten Zustand versetzt werden soll, da diese Information zu einem späteren Zeitpunkt benötigt wird.

    Weitere Informationen zum Befehl esxcfg-scsidevs finden Sie unter Identifying disks when working with VMware ESX/ESXi (1014953).

  3. Unmounten Sie den Datenspeicher, indem Sie diesen Befehl ausführen:

    # esxcli storage filesystem unmount [-u UUID | -l label | -p path ]

    Verwenden Sie beispielsweise einen dieser Befehle, um den Datenspeicher LUN01 zu unmounten:

    # esxcli storage filesystem unmount -l LUN01
    # esxcli storage filesystem unmount -u 4e414917-a8d75514-6bae-0019b9f1ecf4
    # esxcli storage filesystem unmount -p /vmfs/volumes/4e414917-a8d75514-6bae-0019b9f1ecf4

    Hinweis: Wenn das VMFS-Dateisystem, das Sie versuchen zu unmounten, über aktive E/A-Vorgänge verfügt oder die Voraussetzungen für das Unmounten des VMFS-Datenspeichers nicht erfüllt, wird in den VMkernel-Protokollen ein Fehler ähnlich dem folgenden angezeigt:

    WARNING: VC: 637: unmounting opened volume ('4e414917-a8d75514-6bae-0019b9f1ecf4' 'LUN01') is not allowed.
    VC: 802: Unmount VMFS volume f530 28 2 4e414917a8d7551419006bae f4ecf19b 4 1 0 0 0 0 0 : Busy


  4. Führen Sie diesen Befehl aus, um sicherzustellen, dass der Datenspeicher nicht gemountet ist:

    # esxcli storage filesystem list

    Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

    Mount Point Volume Name UUID Mounted Type Size Free
    ------------------------------------------------- ----------- ----------------------------------- ------- ------ ----------- -----------
    /vmfs/volumes/4de4cb24-4cff750f-85f5-0019b9f1ecf6 datastore1 4de4cb24-4cff750f-85f5-0019b9f1ecf6 true VMFS-5 140660178944 94577360896
    /vmfs/volumes/4c5fbff6-f4069088-af4f-0019b9f1ecf4 Storage2 4c5fbff6-f4069088-af4f-0019b9f1ecf4 true VMFS-3 146028888064 7968129024
    /vmfs/volumes/4c5fc023-ea0d4203-8517-0019b9f1ecf4 Storage4 4c5fc023-ea0d4203-8517-0019b9f1ecf4 true VMFS-3 146028888064 121057050624
    LUN01 4e414917-a8d75514-6bae-0019b9f1ecf4 false VMFS-unknown version 0 0

    Das Feld Gemounted wird auf falsch gesetzt, das Feld Typ wird auf VMFS-unbekannte Version gesetzt, und es ist kein Mount-Punkt vorhanden.

    Hinweis: Der nicht gemountete Zustand des VMFS-Datenspeichers bleibt von Neustart zu Neustart bestehen. Dies ist das Standardverhalten. Wenn Sie vorübergehend einen Datenspeicher unmounten müssen, können Sie dafür das Flag --no-persist an den Befehl unmount anhängen.

  5. Führen Sie diesen Befehl aus, um das Gerät/die LUN zu trennen:

    # esxcli storage core device set --state=off -d NAA_ID

  6. Führen Sie diesen Befehl aus, um sicherzustellen, dass das Gerät offline ist:

    # esxcli storage core device list -d NAA_ID

    Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt, die anzeigt, dass der Status der Festplatte Aus ist:

    naa.60a98000572d54724a34655733506751
    Display Name: NETAPP Fibre Channel Disk (naa.60a98000572d54724a34655733506751)
    Has Settable Display Name: true
    Size: 1048593
    Device Type: Direct-Access
    Multipath Plugin: NMP
    Devfs Path: /vmfs/devices/disks/naa.60a98000572d54724a34655733506751
    Vendor: NETAPP
    Model: LUN
    Revision: 7330
    SCSI Level: 4
    Is Pseudo: false
    Status: off
    Is RDM Capable: true
    Is Local: false
    Is Removable: false
    Is SSD: false
    Is Offline: false
    Is Perennially Reserved: false
    Thin Provisioning Status: yes
    Attached Filters:
    VAAI Status: unknown
    Other UIDs: vml.020000000060a98000572d54724a346557335067514c554e202020

    Durch das Ausführen des Befehls partedUtil getptbl auf dem Gerät wird angezeigt, dass das Gerät nicht gefunden wurde.

    Beispiel:

    # partedUtil getptbl /vmfs/devices/disks/naa.60a98000572d54724a34655733506751

    Error: Could not stat device /vmfs/devices/disks/naa.60a98000572d54724a34655733506751 - No such file or directory.
    Unable to get device /vmfs/devices/disks/naa.60a98000572d54724a34655733506751

  7. Wenn das Gerät dauerhaft außer Betrieb genommen werden soll, ist es jetzt möglich, die Bereitstellung der LUN im SAN aufzuheben. Wenden Sie sich an das Speicher-Team, den Speicher-Administrator oder an den Speicher-Array-Anbieter, um weitere Informationen zu erhalten.
  8. Führen Sie diesen Befehl aus, um alle Geräte auf dem ESXi-Host erneut zu prüfen.

    # esxcli storage core adapter rescan [ -A vmhba# | --all ]

    Die Geräte werden automatisch aus den Speicheradaptern entfernt.

    Hinweise:
    • Eine erneute Prüfung muss auf allen Hosts ausgeführt werden, die über Sichtbarkeit auf die entfernte LUN verfügten.
    • Wenn das Gerät getrennt wurde, verbleibt es in einem nicht gemounteten Zustand, selbst wenn das Gerät erneut bereitgestellt wird (das heißt, der getrennte Zustand ist dauerhaft). Um das Gerät wieder online zu setzen, muss das Gerät verbunden werden. Führen Sie diesen Befehl aus, um diesen Vorgang über die Befehlszeile vorzunehmen:

      # esxcli storage core device set --state=on -d NAA_ID

  9. Wenn das Gerät dauerhaft in einem ESXi-Host außer Betrieb genommen werden soll (das heißt, die LUN wurde gelöscht oder wird gelöscht), entfernen Sie die NAA-Einträge aus der Hostkonfiguration, indem Sie diese Befehle ausführen:

    1. So führen Sie die dauerhaft getrennten Geräte auf:

      # esxcli storage core device detached list

      Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

      Device UID State
      ---------------------------- -----
      naa.50060160c46036df50060160c46036df off
      naa.6006016094602800c8e3e1c5d3c8e011 off

    2. So entfernen Sie dauerhaft die Informationen für die Gerätekonfiguration aus dem System:

      # esxcli storage core device detached remove -d NAA_ID

      Beispiel:

      # esxcli storage core device detached remove -d naa.50060160c46036df50060160c46036df

    Der Verweis auf die Gerätekonfiguration wird dauerhaft aus der Konfiguration des ESXi-Hosts entfernt.

    Hinweis: Wenn das Gerät getrennt wurde, aber immer noch bereitgestellt ist (Schritt 7 wurde übersprungen), schlägt der vorhergehende Befehl zum dauerhaften Entfernen des Geräts aus dem System fehl, und das Gerät wird automatisch erneut verbunden. Sie müssen Schritt 7 abschließen, um das Gerät dauerhaft zu entfernen.
 

Automatisieren von Trennvorgängen von Datenspeichern unter Verwendung von PowerCLI und vSphere SDK for Perl

Es ist möglich, den Vorgang zum Trennen von Datenspeichern aus mehreren Hosts unter Verwendung von PowerCLI-Skripts zu automatisieren.

Verwenden von PowerCLI

So trennen Sie ein Speichergerät unter Verwendung von PowerCLI:
  1. Lesen Sie den VMware Contributed Sample Code disclaimer.
  2. Laden Sie das PowerCLI-Skript herunter, das unter Automating Datastore/Storage Device Detachment in vSphere 5 verfügbar ist.

    Hinweis: Dieses PowerCLI-Skript wird in der vorliegenden Form bereitgestellt und wird entsprechend von der Community unterstützt. Wenn es zu Problemen mit diesem PowerCLI-Skript kommt, erhalten Sie in den VMware Communities-Foren Unterstützung.

  3. Importieren Sie das Skript mit diesem Befehl:

    Import-Module path_to_script

  4. Stellen Sie sicher, dass Sie den Zieldatenspeicher bereits in den nicht gemounteten Zustand versetzt haben. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Unmounten von VMFS- oder NFS-Datenspeichern im vSphere 5.0 Storage Guide.
  5. Führen Sie alle Datenspeicher und dazugehörige verbundene Hosts auf, indem Sie diesen Befehl ausführen:

    Get-Datastore | Get-DatastoreMountInfo | Sort Datastore, VMHost | FT –AutoSize

    Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

    Datastore VMHost Lun Mounted State
    --------- ------ --- ------- -----
    IX2ISCSI01 esx01.vmw.local naa.5000144f52145699 False Attached
    IX2ISCSI01 esx02.vmw.local naa.5000144f52145699 False Attached
    IX2ISCSI01 esx03.vmw.local naa.5000144f52145699 False Attached
    LocalDatastore esx01.vmw.local mpx.vmhba1:C0:T0:L0 True Attached
    LocalDatastore esx02.vmw.local mpx.vmhba1:C0:T0:L0 True Attached
    esx04-Internal-150GB esx04.vmw.local t10.ATA_____GB0160EAPRR_____________________________WCAT25563003________ True Attached
    esx04-Internal-500GB esx04.vmw.local t10.ATA_____WDC_WD5000AAKS2D00V1A0________________________WD2DWMAWF0069467 True Attached
    esx03-Internal-150GB esx03.vmw.local t10.ATA_____GB0160EAPRR_____________________________WCAT25704089________ True Attached
    esx03-Internal-500GB esx03.vmw.local t10.ATA_____WDC_WD5000AAKS2D00YGA0________________________WD2DWCAS85034601 True Attached

  6. Wählen Sie den entsprechenden Datenspeicher aus und notieren Sie sich den Namen unter der Spalte Datenspeicher. Stellen Sie sicher, dass die Spalte Gemounted für alle Hosts den Wert Falsch enthält.
  7. Trennen Sie die Geräte von allen Hosts, indem Sie diesen Befehl ausführen:

    Get-Datastore datastore_name| Detach-Datastore

    Dabei ist datastore_name der Name des Datenspeichers, der in Schritt 3 notiert wurde.

    Es wird eine Ausgabe ähnlich der folgenden angezeigt:

    Detaching LUN naa.5000144f52145699 from host esx01.vmw.local...
    Detaching LUN naa.5000144f52145699 from host esx02.vmw.local...
    Detaching LUN naa.5000144f52145699 from host esx03.vmw.local...
Hinweis: Der PowerCLI-Befehl Get-Datastore datastore_name| Detach-Datastore trennt nur die Kopferweiterung (erste Erweiterung) des Datenspeichers, die aus mehreren Erweiterungen besteht. Dieser Schritt funktioniert nicht für einen Datenspeicher mit mehreren Erweiterungen.

 

Verwenden von vSphere SDK for Perl

So trennen Sie ein Speichergerät unter Verwendung von Perl:
  1. Lesen Sie den VMware Contributed Sample Code disclaimer.
  2. Stellen Sie das Community-unterstützte Perl-Skript bereit, das im VMware vSphere Blog Automating Datastore/Storage Device Detachment in vSphere 5 verfügbar ist.

    Achtung: Stellen Sie vor dem Fortsetzen des Vorgangs sicher, dass Sie den Zieldatenspeicher bereits in den nicht gemounteten Zustand versetzt haben. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Unmounten von VMFS- oder NFS-Datenspeichern im vSphere 5.0 Storage Guide.

  3. Führen Sie alle Datenspeicher und dazugehörige verbundene Hosts auf, indem Sie diesen Befehl ausführen:

    ./lunManagement.pl --server vcenter_ip --username user --operation list

    Dabei ist vcenter_ip die IP-Adresse des vCenter Server, der Ihre Hosts verwaltet, und user ein Benutzer mit Administratorberechtigungen.

  4. Sie werden aufgefordert, ein Kennwort für das in Schritt 3 verwendete Benutzerkonto einzugeben. Wenn das richtige Kennwort eingegeben wurde, generiert das Skript eine Ausgabe ähnlich der folgenden:

    Datastore: esx01-local-storage-1 LUN: mpx.vmhba1:C0:T0:L0
    esx01.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    Datastore: esx02-local-storage-1 LUN: mpx.vmhba1:C0:T0:L0
    esx02.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    Datastore: iSCSI-1 LUN: naa.600144f0a33bc20000004e9772510001
    esx01.vmw.local UNMOUNTED ATTACHED
    esx02.vmw.local UNMOUNTED ATTACHED
    Datastore: iSCSI-2 LUN: naa.600144f0a33bc20000004e9772ee0002
    esx01.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    esx02.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    Datastore: iSCSI-3 LUN: naa.600144f0a33bc20000004e9773560003
    esx01.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    esx02.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    Datastore: iSCSI-4 LUN: naa.600144f0a33bc20000004e9773560004
    esx01.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    esx02.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    Datastore: iSCSI-5 LUN: naa.600144f0a33bc20000004e9773570005
    esx01.vmw.local MOUNTED ATTACHED
    esx02.vmw.local MOUNTED ATTACHED

  5. Stellen Sie sicher, dass der zu trennende Datenspeicher in den nicht gemounteten Zustand versetzt wurde, indem Sie das Schlüsselwort NICHT GEMOUNTET unterhalb des entsprechenden Datenspeichernamens und des NAA-Werts überprüfen.
  6. Trennen Sie das Gerät über mehrere Hosts hinweg, indem Sie diesen Befehl ausführen:

    ./lunManagement.pl --server vcenter_ip --username user --operation detach --datastore datastore

    Dabei ist vcenter_ip die IP-Adresse für den vCenter Server, user ein Benutzer mit Administratorberechtigungen und datastore der Name des in Schritt 4 identifizierten Datenspeichers.

  7. Sie werden aufgefordert, ein Kennwort einzugeben und zu bestätigen, dass Sie den Vorgang ausführen möchten. Nach dem Eingeben des richtigen Kennworts und dem Bestätigen der Warnung generiert das Tool eine Ausgabe ähnlich der folgenden:

    Detaching LUN "0200000000600144f0a33bc20000004e9772510001434f4d535441" from Host "esx01.vmw.local" ...
    Successfully detached LUN!
    Detaching LUN "0200000000600144f0a33bc20000004e9772510001434f4d535441" from Host "esx02.vmw.local" ...
    Successfully detached LUN!

Hinweis: Nach dem Trennen der LUN kann ihre Bereitstellung im Speicher aufgehoben werden. Wenn Sie jedoch den Befehl esxcli storage core device detached remove -d NAA_ID ausführen, um die LUN dauerhaft auf einem ESXi-Host außer Betrieb zu nehmen, bevor die Bereitstellung der LUN in einem Speicher aufgehoben wird, wird die LUN erneut mit dem Host verbunden und muss erneut getrennt werden.

TSE-Hinweis: Auch wenn Sie dies befolgen, werden dennoch Alarme zur Speicherkonnektivität von vCenter auftreten. Es wäre günstig, den Alarm beim Ausführen dieser Aufgaben zu deaktivieren.

Additional Information

Um einen Datenspeicher zu löschen, anstatt seine Bereitstellung aufzuheben, informieren Sie sich im Abschnitt:

Wenn die LUN, die Sie versuchen zu entfernen, als dauerhaft reserviert markiert ist, kann sie vorbeugen, dass es Verzögerungen beim Hoststart verursacht. Das dauerhaft reservierte Flag kann ein erfolgreiches Unmounten der LUN verhindern.

Um ein dauerhaft reserviertes Flag zu entfernen, führen Sie diesen Befehl zum Entfernen des Flags aus:
 
# esxcli storage core device setconfig -d $device --perennially-reserved=false

Führen Sie anschließend diesen Befehl aus, um das Entfernen des Geräts erneut zu versuchen.
 
# esxcli storage core device detached remove -d $device

Hinweis: Das Festsetzen des Flags auf „Falsch“ hat keine negative Auswirkung, selbst wenn es nicht notwendig ist.

Tags

German Deutsch

See Also

Request a Product Feature

To request a new product feature or to provide feedback on a VMware product, please visit the Request a Product Feature page.

Feedback

  • 0 Ratings

Did this article help you?
This article resolved my issue.
This article did not resolve my issue.
This article helped but additional information was required to resolve my issue.

What can we do to improve this information? (4000 or fewer characters)




Please enter the Captcha code before clicking Submit.
  • 0 Ratings
Actions
KB: